Zwei junge Leistungsjudoka beim Isarpokal in München
 
Am Samstag, den 30.06.2018, gingen Michael Bantle (-66 kg) und David Fuhrer (-81 kg) beim stark besetzten Sichtungsturnier U 20 unter den Augen des Bundestrainers an den Start. Damit jeder Teilnehmer eine möglichst hohe Anzahl an Kämpfen hat, treffen sie in der ersten Runde in Viererpools jeder gegen jeden in ihrer Gewichtsklasse aufeinander.  Anschließend stehen sich die beiden ersten in zwei Fünferpools, jeder gegen jeden, gegenüber. Daraus kämpfen die jeweils besten über Kreuz gegeneinander.

Michael Bantle konnte sich in der ersten Runde gegen alle Pool-Gegner behaupten und gewann drei Kämpfe, in der zweiten Runde musste er nur einen Kampf abgeben. Beim Einzug ins Finale unterlag er knapp mit großem Pech nach einer umstrittenen Kampfrichterentscheidung im Golden Score. Es wäre mehr drin gewesen, da fällt es schwer, sich über die Bronzemedaille zu freuen.

Der erst 17Jährige David Fuhrer konnte seine Höchstleistung nach einer längeren Verletzungspause noch nicht ganz wieder abrufen. Nach zwei abgegebenen Kämpfen gewann er die dritte Begegnung. Trotzdem er früh ausschied, konnte er gut mithalten. David hat noch Zeit, mehr Erfahrungen zu sammeln. Wir werden sicher noch mehr von ihm hören.

05.07.2018
 

Judomaxx
Butenschönstr. 8
67346 Speyer

06232-980461


Impressum

06232-980462


Links