Schreckgespenst Datenschutzgrundverordnung

Wer hat Angst vor der Datenschutzgrundverordnung? Niemand! Und wenn sie kommt? Dann laufen wir nicht weg, sondern bemühen uns in aller Ruhe um die Einhaltung. Der Judo-Sportverein Speyer erhebt und archiviert Daten von seinen Mitgliedern, wie sie sie auf dem Aufnahmeformular ausgefüllt werden. Diese Daten werden für die Mitgliederverwaltung genutzt (zuständige Mitarbeiterin: Dagmar Rehberger). Um den Zweck des Vereins zu erfüllen, geben wir nach Aufforderung z.B. Meldelisten an die Dachorganisationen und Spitzenverbände weiter (wie Dt. Judobund, Rheinland-pfälzischer Karateverband, Deutscher Turnerbund, Landessportbund u.a.) oder Start- und Wiegelisten an den Veranstalter von Turnieren. Wir erheben nur die dafür notwendigen Daten, das können sein: Name, Adresse, Geburtstag (für Kinderturniere, die nach Altersklassen unterscheiden), Gewicht (bei Judo-Wettkämpfen), Telefonnummern oder E-Mail-Adressen (z.B. bei Anmeldungen zu Freizeiten, um die Eltern kontaktieren zu können).
Um mit sensiblen Daten in Zukunft noch verantwortungsvoller umzugehen, gehen wir auf Fortbildungen und lassen uns vom Sportbund Pfalz beraten.
Auch unseren Newsletter verschicken wir nur auf Wunsch an Interessierte. Man kann sich jederzeit mit einer kurzen Nachricht per Mail davon abmelden.

Judomaxx
Butenschönstr. 8
67346 Speyer

06232-980461


Impressum

06232-980462


Links